Schokolade grillen? Die besten Ideen

Kann man wirklich Schokolade grillen? Das mag sich erst einmal etwas komisch anhören, kennen wir Grillabende doch hauptsächlich mit Fleisch und Gemüse auf dem Rost. Experimentierfreudige versuchen sich vielleicht auch noch an Obst vom Grill. Doch je mehr Möglichkeiten sich bieten, unsere Lieblingsschokolade zu genießen, desto besser, oder?

Angela Beil | | 0 Kommentar(e)
Schokolade grillen? Die besten Ideen

Schmilzt Schokolade auf dem Grill?

Es scheint erst einmal unvorstellbar, Schokolade auf den Grill zu legen. Schließlich liegt die Vermutung nahe, dass sie einfach schmilzt und wie sollen wir sie dann noch essen? Nun, pur solltest Du Schokoladentafeln nicht auf den Grill legen, dazu ist sie wirklich zu schade. Doch mit den passenden Rezepten kannst Du das Schokoladenvergnügen als Abschluss eines gelungenen Abends (oder als Hauptspeise) genießen.

Der Klassiker: Gegrillte Banane mit Schokolade

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die Kombination aus Banane und Schokolade nur zu gut schmeckt. Leicht geschmolzene Schokolade in einer gegrillten Banane ist definitiv ein Highlight. Um die Banane mit Schokolade zu grillen, schälst Du sie und wickelst sie anschließend zusammen mit Schokostücken in Alufolie. Dazu kannst Du entweder eine Tafel Schokolade verwenden, die Du in Stücke brichst oder Du greifst direkt zu den KERNschmelze Schokostücken und gibst sie mit in das Päckchen. Da unsere KERNschmelze Schokolade mit Nüssen und Trockenfrüchten verfeinert ist, schmeckt die Schoko-Banane noch abwechslungsreicher und Du kannst je nach Lust und Laune unterschiedliche Geschmacksrichtungen kreieren. Wie wäre es mit gegrillter Banane mit Ruby Schokolade und knackigen Cashews sowie gefriergetrockneten Himbeeren? Ganz Kreative kombinieren verschiedene Schokoladensorten und fügen unterschiedliche Sorten der Schokostücke in ein Päckchen. Wer mag, gibt zusätzlich noch Marshmallows dazu.
Die Banane legst Du in der Alufolie einfach auf den Grill oder in die warme, aber nicht zu heiße Glut und lässt sie dort für ein paar Minuten warm werden, bis die Schokolade leicht geschmolzen ist.

Obst mit Schokolade grillen

Statt Banane kannst Du auch anderes Obst mit Schokolade zusammen grillen. Dazu wählst Du eine Frucht, die Du aushüllen und mit Schokolade füllen kannst. Das können zum Beispiel entkernte Nektarinen oder Pfirsiche sein. Die gefüllten Früchte wickelst Du, genau wie die Banane, in Alufolie ein und legst sie kurz auf den Grillrost.

Schokofrüchte am Spieß

Schokofrüchte kennst Du wahrscheinlich vom Jahrmarkt, aber Du kannst sie Dir auch einfach selber machen. Stecke dazu die in Stücke geschnittenen Früchte, wie Erdbeeren, Ananas oder Pfirsiche, auf Holzspieße und grille sie kurz. In der Zeit lässt Du die Schokolade daneben in einem erhitzbaren Gefäß schmelzen. Wenn die Nüsse und Trockenfrüchte der KERNschmelze Schokolade nicht als Stücke in der geschmolzenen Schokolade zurückbleiben sollen, kannst Du die Schokolade vorher auch raspeln, damit sich alle Zutaten miteinander verbinden. Sind die Früchte gegrillt und die Schokolade geschmolzen, tunkst Du die Fruchtspieße in die Schokolade ein. Entweder genießt Du sie nun direkt, während die Schokolade noch schmilzt, oder Du lässt sie antrocknen, sodass sie eine knackige Hülle bildet.

Schokofrüchte am Spieß

Schokokuchen vom Grill

Wusstest Du schon, dass Du mit Deinem Grill sogar ein leckeres Dessert backen kannst? Insbesondere Muffins eignen sich perfekt dafür. Bereite einfach Dein Lieblingsrezept für Schokomuffins zu und stelle das Blech statt in den Ofen auf den Grill. Auch unseren Marshmallow Kuchen mit Zartbitter-Haselnussschokolade kannst Du einmal auf dem Grill ausprobieren. Damit kombinierst Du die klassischen Marshmallows vom Grill mit Schokoladenkuchen. Da wird das Dessert doch zum Mittelpunkt des ganzen Abends.

Marshmallowkuchen mit Schokolade vom Grill

Blätterteigpäckchen mit Schokolade vom Grill

Blätterteig ist ja unglaublich vielseitig. Ganz unkompliziert lassen sich damit im Handumdrehen süße und herzhafte Snacks zubereiten. Wer gerne backt, bereitet den Blätterteig selber zu, dann wird es natürlich etwas aufwendiger. Ansonsten kannst Du einfach fertigen Blätterteig verwenden. Diesen belegst Du mit ein paar Stückchen Schokolade und Obst Deiner Wahl. Die Blätterteigscheiben faltest Du anschließend über der Füllung zu einem Päckchen zusammen, das Du nun indirekt auf den Grill gibst. Ist der Teig schön knusprig und die Schokolade geschmolzen, sind deine Blätterteigpäckchen fertig.

Abwechslungsreiches Grill-Vergnügen

Du siehst: Auch beim Grillen musst Du nicht auf Deine Lieblingsschokolade verzichten, denn Du kannst tatsächlich Schokolade grillen. Mit der KERNschmelze Schokolade wird Dein süßes Barbecue besonders abwechslungsreich, weil Du damit nicht nur den Geschmack der puren Schokolade genießt, sondern die Auswahl aus einer großen Vielfalt an verschiedenen Kombinationen mit Nüssen und Trockenfrüchten hast.

 

Hat Dir der Beitrag gefallen?
Teile ihn mit Deinen Freunden, Bekannten und Kollegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.